Über uns

Mitglied

Gehörlosen Sport- und Bürgerverein Halle/S. 1909 e.V. ist Mitglied im Deutscher Gehörlosen Sportverband, Gehörlosen-Sportverband Sachsen-Anhalt, Landessportbund Sachsen-Anhalt und Stadtsportbund Halle.

Der aktuelle Vorstand

Vorsitzender: Holger Mende
stellv. Vorsitzender: Angela Schnell
Schatzmeisterin: André Burmeier
Beirat Öffentlichkeit: Christian Schumann
Beirat Freizeitsport: Philipp Jacksch
Kultur und Events: Isabell Schölzel
Sportjugendwartin:

Paulina Pfau-Antolek

   
1. Kassenprüfer

Peter Drechsel

2. Kassenprüferin

Roland Stumm

   
Adminwebmaster Christian Schumann
 

Die Geschichte der Vereinsgründung in Halle / Unsere Wurzeln

21.05.1905  
Hallescher Taubstummen- Sparklub "Saale" wird gegründet
28.03.1909 Taubstummen Turnverein Halle 1909 e.V. wird gegründet
Die Vereinsfahne zur Gründung
Die Vereinsfahne zur Gründung
Der erste Vorstand des Vereins im Jahr 1909
Der erste Vorstand des Vereins im Jahr 1909

1913     

Die Damen-Turnabteilung im Taubstummen Turnverein Halle 1909 e.V. (kurz: TTV) wird gegründet

1919

Der Verein  wird in "Taubstummen- Turn- und Sportverein 1909

e.V. umbenannt

  Die Wanderabteilung wird gegründet (bis Februar 1925)
Die Fußball-Abteilung wird gegründet
1925  Der Gehörlosen Kegelklub "Unter uns" wird gegründet
1927  Die Handball-Abteilung der Gehörlosen  wird gegründet
1945 Der Verein wird in Gehörlosen-Sportgemeinschaft Halle 1909 (kurz: GSG) umbenannt 
1948

Die Schachabteilung in der GSG wird gegründet (alle Gehörlosen- sportabteilungen wurden später in verschiedene Betriebssport- gemeinschaften (BSG) eingegliedert)

1969

Eintritt der Gehörlosen-Tischtennis-Abteilung  zur HSG

Wissenschaft Halle/S.

1976

Die Gehörlosen-Schwimm-Abteilung im SSV 70 Halle/S. wird gegründet

1982

Die Gehörlosen-Wander-Abteilung in der HSG Wissenschaft

Halle/S. wird gegründet

1985

Die Gehörlosen-Wasserball-Abteilung im SSV 70 Halle/S. wird gegründet

1988

Die Gehörlosen-Volleyball-Abteilung bei Post Halle/S. wird gegründet

1990

Der Gehörlosen-Sportverein Halle/S. 1909 e.V. (kurz: GSV Halle) wiedergegründet. (Damit wurden alle Gehörlosen-Abteilungen aus den Betriebssport-gemeinschaften wieder ausgegliedert und in einen Verein integriert)

 

Aufnahme des GSV Halle in den Stadtsportbund Halle/Saale e.V.

 

Aufnahme des GSV Halle in den Gehörlosen-Sportverband Sachsen-Anhalt e.V.. Eröffnung eines eigenen Gehörlosen-Sportbüros in

der Geiststraße

 

Die Schwerhörigen-Sportjugend-Abteilung in den GSV Halle aufgenommen

1991

Der GSV Halle wird umbenannt in Gehörlosen- Sport- und Bürgerverein Halle/S. 1909 e.V. (kurz: GSBV Halle/S. 1909 e.V.)

 

Gründung einer Senioren- Freizeitsport- Abteilung und einer

Frauen- Freizeitsport-Abteilung

 

Gründung einer Skat- und Rommè- Spielabteilung, einer Motorsport-Abteilung und eines Karnevalsclubs

1994

Eröffnung eines Sportbüros des GSBV Halle/S. 1909 e.V. im Hörgeschädigtenzentrum Gellertstraße 25/27 in Halle/Saale

1999

Der GSBV Halle/S. 1909 e.V. wird ausgezeichnet mit dem "Grünen Band" der Dresdner Bank für vorbildliche Talentförderung im Verein

2005 

Der GSBV Halle/S. 1909 e.V. erhält zum zweiten Mal das "Grüne Band"  für vorbildliche Talentförderung im Verein

2011 

Zum dritten Mal wird der GSBV Halle/S. 1909 e.V. mit dem  "Grünen Band"  für vorbildliche Talentförderung ausgezeichnet.

Allein ein Blick auf die Erfolge im Jahr 2010 beweisen, dass man im GSBV Halle/S. 1909 e.V. seinem Nachwuchs optimale Bedingungen bieten kann. 86 Medaillen bei Deutschen Meisterschaften brachten die jungen Talente aller Disziplinen und Altersklassen nach Halle

Auszeichnung "Grünen Band"
Auszeichnung "Grünen Band"